Mittwoch, 13. November 2013

Nippes (3): Ctrl+Alt+Del Rollenspielcomic beendet

Der Autor von Ctr+Alt+Del hat vor kurzen ein amüsantes Intemezzo geliefert, indem er seinen üblichen kurz pointierten Comic-Stil einmal beiseite gelassen hat und eine illustrierten Erzählung eines Rollenspielabends produziert hat. Die gesamte Erzählung wurde über drei Wochen mit fast täglichen Updates gestreckt. Jedes Update hat ungefähr den Umfang einer gewöhnlichen Buchseite und war mal mehr oder weniger textlastig/illustriert. Tim Buckley hat dieses Format ausprobiert und für einen ersten Versuch ziemlich ordentlich ausgeführt.

Die Geschichte beschreibt die Erlebnisse von vier sehr prototypischen Spielercharakteren: einem Kleriker, einem Barbaren, einem Schurken und einem Magier. Die Story hat zwar einen großen Twist (ich sag nicht welchen) ist aber an sich nicht sehr originel. Muss sie aber auch nicht sein, da die unterhaltsamen Charaktere, die beinahe so in fast jeder Spielrunde vorkommen können, gelungen miteinander interagieren. So ist die ganze Sache doch recht lesenswert und der Versuch kann als erfolgreich gelten.